A faire Milch

Berichte aus den Medien September 2017

29.9.2017: tirol.orf.at: Erneut EU-Kritik wegen Almfutterflächen
Österreich drohen laut EU-Rechnungshof erneut Millionen-Rückzahlungen wegen der Almflächen. Das Problem begann vor Jahren, betroffen waren damals auch tausende Tiroler Bauern. Die sollen laut Agrarlandesrat Josef Geisler jedoch nicht erneut zur Kasse gebeten werden.

29.9.2017: salzurg.orf.at: Neue Lungauer Öko-Milch um zwei Euro
Die Salzburg Milch verkauft nun spezielle Milch aus dem Lungau. Sie kostet stolze zwei Euro pro Liter. Die „Reine Lungau“ soll besonders wertvoll, tier- und naturfreundlich sein. Sie wird die teuerste Milch in allen Regalen.

29.9.2017: topagrar.at: Milchpreise ziehen weiter an
Die Berglandmilch und die Gmundner Milch haben bekannt gegeben, die Erzeugerpreise mit 1. Oktober zu erhöhen. Berglandmilch erhöht um netto 0,5 Ct/kg, Gmunden um netto 1,7 Ct/kg. Die Erhöhungen gelten bei beiden Unternehmen bis einschließlich 31. Dezember 2017.

29.9.2017: tips.at: Gmundner Milch erhöht erneut Bauernmilchpreis
GMUNDEN. Die vorerst stabile Situation am europäischem Milchmarkt kommt auch den Milchlieferanten der Gmundner Molkerei zu Gute. 

26.9.2017: tvthek.orf.at: Salzburg Heute: 19.00 Uhr: Geschäft mit der Butter:
Die Butterpreise sind hoch wie nie. Innerhalb von 16 Monaten ist der Preis für ein Viertel Kilo Butter um bis zu 80 Prozent gestiegen. Aber wer profitiert eigentlich davon?

26.9.2017: salzburg.orf.at: Teure Butter: Keiner will daran verdienen
Die Butterpreise befinden sich weiter im Höhenflug – sie sind in den vergangen 16 Monate um bis zu 80 Prozent in die Höhe geschnellt. Sowohl Lebensmittelindustrie als auch Konsumenten müssen für den Rohstoff Butter also deutlich mehr bezahlen.

22.9.2017: burgenland.orf.at: Butter: Bauern und Konsumenten in Sorge
Derzeit kostet Butter um bis zu 80 Prozent mehr als Mitte 2016. Vor allem Bäcker und Konditoren stöhnen. Der Grund für den Preisanstieg liegt an der verstärkten Nachfrage und dem geringeren Angebot.

20.9.2017: ard.de: Arme Bauern und globales Business: Ein Feature über Entwicklungshilfe in Mosambik
Mosambik, die Republik im Südosten Afrikas, gehört zu den zehn ärmsten Ländern der Welt. Auf dem Land, wo die meisten Mosambikaner leben, hat sich die Armut und der Hunger seit 2002 sogar noch verschärft. Doch Europas Entwicklungspolitik ist mehr Konjunkturprogramm für unsere Wirtschaft denn Unterstützung für Afrikas Bauern. Die internationale Gemeinschaft vergibt Kredite an Firmen, die bereits Marktführer sind. Sie unterstützt Gesellschaften mit Briefkastensitz auf Mauritius, die hunderte Bauern von ihrem Acker vertreiben, und Unternehmen, an denen korrupte Politiker beteiligt sind. mehr

17.9.2017: derstandard.at: Butter ist so teuer wie nie – dennoch verdienen Bauern kaum mehr
Was hinter dem hohen Preis steckt und was Milcheiweiß und Magermilch mit der Entwicklung zu tun haben

17.9.2017: derstandard.at: Butter: Noch teurer oder “nicht lieferbar”
Spar hat bei der Butter neuerlich an der Preisschraube gedreht, Billa hat günstigere Sorten nicht parat.

15.9.2017: mnews.medianet.at: Preisfrage: Wo landet die Butter am Brot?
Der Butterpreis klebt am Plafond – ob zum Wohl der Bauern, des Handels oder der Spekulanten, ist offen.

15.9.2017: kaernten.orf.at: Butterpreise bleiben weiterhin hoch
Die gestiegenden Preise für Butter bleiben voraussichtlich bis Ende des Jahres hoch. Davon gehen die Vertreter der österreichischen Molkereien aus. Sie tagten am Donnerstag in Spittal an der Drau.

15.9.2017: kleinezeitung.at: Molkereien wollen Transportförderung
Österreichs Molkereien tagen in Spittal. Milch haben sie genug. Sie fordern eine EU-Unterstützung zur Milchabholung im Berggebiet und ein Ende der „Aktionitis“ im Handel.

15.9.2017: volksblatt.at: EU will Milchpulver loswerden
358.000 Tonnen liegen derzeit auf Lager — Oö. Landwirtschaftskammer-Chef fordert eine Lösung

15.9.2017: kaernten.orf.at: Butterpreise bleiben weiterhin hoch
Die gestiegenden Preise für Butter bleiben voraussichtlich bis Ende des Jahres hoch. Davon gehen die Vertreter der österreichischen Molkereien aus. Sie tagten am Donnerstag in Spittal an der Drau.

15.9.2017: kleinezeitung.at. Hohe Butterpreise: So reagieren heimische Bauern und Molkereien
Seit 2010 hat jeder 4. Milchbauer aufgehört: Der globale Hunger nach Butter stellt den Milchmarkt auf den Kopf. Molkereien versichern, genug Butter herzustellen. Dank steigender Preise sei ausreichend Milch da. Seit 2010 hat aber jeder 4. steirische Milchbauer aufgehört.

15.9.2017: mnews.medianet.at: Butter bei die Fische
Die Butterpreisthematik hat mich zutiefst verunsichert. Vorsichtshalber kauf ich mal keine Butter ein.

15.9.2017: blickinsland.at: Glyphosat: EFSA schrieb von Monsanto ab

13.9.2017: mnews.medianet.at: Erst Milch im Überfluss, nun Buttermangel
Die IG-Milch sieht den Grund im Chaos am Milchmarkt.

12.9.2017: noen.at: Berglandmilch-Chef Josef Braunshofer im Gespräch
Berglandmilch-Chef Josef Braunshofer über volatile Preise, Genossenschaften und Erkältungen der Milchwirtschaft.

12.9.2017: salzburg.orf.at: Butter Engpässe bei „Pinzgau-Milch“
Die in Maishofen (Pinzgau) ansässige Molkerei kann Engpässe nicht ausgleichen, da in ganz Europa Rahm knapp und dadurch teurer wird. Erst am Wochenende hat auch „Billa“ seine Kunden vor einem Butterengpass gewarnt.

11.9.2017: tvthek.orf.at: Butter wird teurer
Aufgrund der sinkenden Milchmenge und der höheren Fettnachfrage sind auch die Lagermengen von Butter gesunken – was einen höheren Verkaufspreis des Milchproduktes zur Folge hat.

11.9.2017: nachrichten.at: Butter: Bauern-Vertreter gegen “Panikmache”
LINZ. Der Milchpreis für die Bauern hat zuletzt angezogen. Das sei auch dringend notwendig gewesen, betonte heute, Montag, Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich. Die starken Preissteigerungen bei Butter relativierte er.

11.9.2017: salzburg.com: Butter-Nachfrage in Asien lässt Preise in Europa steigen
Die steigenden Butterpreise und Berichte über mögliche Lieferengpässe sind ein weltweites Phänomen.

11.9.2017: derstandard.at: Fette Preisaufschläge auf Butter bleiben wohl länger erhalten
Die Bauern haben die Milchproduktion wegen niedriger Preise zurückgefahren, das lässt sich nicht so schnell ändern

11.9.2017: diepresse.at: Höhere Butter-Nachfrage in Asien lässt Preise in Europa steigen
Butter ist spürbar teurer geworden: “Die starke Nachfrage kommt vor allem aus asiatischen Ländern, wo sich die Wirtschaft günstig entwickelt”, erklärte der Agrar-Ökonom Franz Sinabell vom Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) im Gespräch mit der APA. Vom Preisanstieg profitiert hätten in Österreich vor allem die Bauern.

11.9.2017: volksblatt.at: „Jetzt sind Realismus und Fairness angesagt“
Landwirtschaftskammer warnt vor Panikmache — Handels-Konzerne versuchen wieder zu beruhigen

11.9.2017: volksblatt.at: Weltmarkt treibt Butter-Preise nach oben
Preisniveau in der EU um 89 Prozent höher als im Sommer 2016 — Regal-Preise sind in Österreich um 32 Prozent angestiegen

11.9.2017: cash.at: Hotspot Butterpreis

11.9.2017: salzburg24.at: Fürchtet ihr einen “Butter-Notstand”?
Die Supermärkte versuchen ihre Kunden zu beruhigen, von den Lieferengpässen bei Butter seien nur einzelne Marken betroffen. Wie ist eure Meinung dazu, fürchtet ihr einen “Butter-Notstand”? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

11.9.2017: vienna.at: Supermärkte leugnen “Butternotstand” – Nachfrage in Asien lässt Preise hier steigen
Die Billa-Mutter Rewe rudert zurück, was die Butter-Causa betrifft. Der Konzern hatte seine Kunden am Wochenende über mögliche Lieferengpässe bei Butter informiert – davon seien aber, wenn überhaupt, nur einzelne Marken betroffen. “Es wird nicht zu dem Fall kommen, dass gar keine Butter verfügbar ist”, heißt es von Rewe am Montag.

11.9.2017: vorarlberg.orf.at: Hoher Butterpreis sorgt für fette Erträge
Heimische Lebensmittelketten machen sich zunehmend Sorgen um die Entwicklung des Butterpreises und warnen schon vor Engpässen. Butter wird nämlich immer teurer. Ein Viertelkilo kostet heuer um rund einen Euro mehr als im Vorjahr.

11.9.2017: kaernten.orf.at: Butterengpass bringt geringe Teuerung
Die eine oder andere Sorte Butter kann in den nächsten Wochen in den Supermärkten vorübergehend ausgehen, allerdings nur für wenige Stunden. Das sagt die Kärntner Milch zur aktuellen Diskussion um den Butterengpaß.

11.9.2017: mnews.medianet.at: Billa informiert Kunden über möglichen Lieferengpass bei Butter
Filialaushang: Artikel könnten nur eingeschränkt verfügbar sein.

11.9.2017: oe24.at: Hamsterkäufe führen zu Butter-Engpass

11.9.2017: liferadio.at: Butter in Oberösterreich knapp und teuer

10.9.2017: oesterreich.orf.at: Supermarkt warnt vor Butterengpass
Die zum REWE-Konzern gehörende Supermarktkette Billa informiert ihre Kunden über einen möglichen Lieferengpass bei Butter. Das Streichfett wird in Österreich immer teurer: seit dem Vorjahr um durchschnittlich 80 Prozent.

8.9.2017: landwirt.com: GAP: Was ist das Ziel?
Jeder zweite deutsche Landwirt hat in den vergangenen zwanzig Jahren das Handtuch geworfen. In Österreich hat jeder Dritte aufgehört – trotz Gemeinsamer Agrarpolitik. Da stellt sich die Frage: Wem dient die GAP? Ein Kommentar von LANDWIRT Redakteur Roman Goldberger.

7.9.2017: tvthek.orf.at: Menschen und Mächte: Bauernleben – Bauernsterben
Es werden immer weniger. Seit Jahrzehnten. Und dennoch sind sie das Rückgrat unseres Landes: Österreichs Bauern. Sie erhalten Kulturlandschaften, produzieren was bei uns den Kühlschrank füllt und führen einen Kampf ums Überleben. Gegen den freien Markt, die Globalisierung, den Preisverfall. …noch bis 10.9.2017 in der TV-Thek zu sehen

6.9.2017: oe24.at: Butter in Österreich teuer wie nie

5.9.2017: mdr.de: Teure Butter – Glückliche Bauern?
Der Butterpreis ist in aller Munde, er hat sich seit einem Jahr fast verdoppelt. Aber warum so sprunghaft? Und warum ziehen die Milchpreise nicht mit? Und was haben die Bauern davon?